Home
Nach oben

Aktion E-Bike (in den Jahren 2010 - 2012)
 

Mit dem Rad zur Arbeit ohne zu schwitzen!
 

 

Was?

Das E-Bike, auch Pedelec genannt, ist ein Fahrrad, bei dem man wie üblich treten muss, aber dabei mit einem zusätzlichen Elektro-Antrieb unterstützt wird.
 

Warum?

Manch einer will umweltfreundlich zur Arbeit mit dem Rad fahren, aber mag nicht verschwitzt ankommen, z.B. weil ihm oder ihr die Strecke etwas zu weit ist, oder eine Steigung zu bewältigen ist.

Mit dem Pedelec lässt sich das ohne zu Schwitzen leisten, und man hat dennoch die gesundheitlichen und umweltfreundlichen Vorteile des Fahrrads. Deshalb ist diese Technik im Kommen: 2007 wurden in Deutschland 70’000 Pedelecs verkauft, in 2010 bereits 200’000.
 

Wie gefördert?

Die Arbeitsgemeinschaft Umweltfreundlich zum Betrieb finanziert für Beschäftigte, die diese neue Technik für einen Monat ausprobieren wollen, Mietkosten in Höhe von 80 €, und zwar für insgesamt bis zu 15 Personen, und zwar pro Betrieb bis zu fünf Personen, von denen wenigstens eine Person bisher mit dem Auto zur Arbeit fährt.
 

Voraussetzung

Der Betrieb ermöglicht die kostenlose Aufladung der Akkus. Damit unterstützt der Betrieb die umweltfreundliche Fahrt der Beschäftigten zum Betrieb. Dies wäre ein zusätzlicher Baustein des betrieblichen Umwelt-Verkehrsprogramms.

Laut Herstellerangaben kostet eine vollständige Akkuladung mit einer Reichweite von bis zu 80 km bei einem Strompreis von ca. 20 Cent / kW / h gerade mal sechs Cent. Aber die Benutzer werden normalerweise im Betrieb nur eine Teilladung vornehmen, weil die Entfernung von zu Hause ja wesentlich geringer als 80 km ist.

Die Vorteile für den Betrieb: Weniger Umweltbelastung und weniger Parkplatzbedarf.
 

Wo mieten?

Jeder Beschäftigte kann selbst entscheiden, bei welchem Fahrradladen bzw. welcher Firma er oder sie das Pedelec mietet. – Uns sind bisher folgende Firmen bekannt, die Pedelecs zu ca. 100 € pro Monat vermieten:

HILD Radwelt, Engesserstr. 9, 79108 Freiburg, Tel. 0761-282950; mobile gmbh neben dem Hbf, Wentzingerstr. 15, 79106 Freiburg, 0761-2024509; Zweirad Nübling, Rudolf-Diesel-Str. 9, 79211 Denzlingen, 07666-5078.

Wenn jemand weitere Firmen kennt, die Pedelecs an Einzelpersonen vermieten, bitte informieren.
 

Vertrag

Wenn zwischen dem Verleiher und dem Benutzer ein Mietvertrag über einen Monat geschlossen wird, gibt die Arbeitsgemeinschaft dem Benutzer die 80 €. Der Eigenbeitrag des Benutzers wäre also ca. 20 € bezogen auf die oben genannten Beispiele.

Gegenüber der Arbeitsgemeinschaft quittiert der Benutzer / die Benutzerin den Empfang des Geldes, und erklärt, dass er bzw. sie das Pedelec während des Mietzeitraums für die Fahrt zur Arbeit nutzen wird. - Darüber hinaus kann er oder sie das Pedelec ohnehin beliebig nutzen.
 

Wann?

Das Angebot der Arbeitsgemeinschaft besteht ab sofort. Der Beginn eines Mietvertrags kann frei gewählt werden, sofern ein Vermieter für diesen Zeitpunkt ein Fahrzeug zur Verfügung stellen kann. Das Angebot läuft aus, wenn 15 Personen davon Gebrauch gemacht haben.
 

Wie weiter?

Wenn der Mietvertrag ausläuft besteht bei manchen Verleihern die Option, dass der Benutzer das Rad kauft, und die bisherigen Mietzahlungen angerechnet werden. Auch Ratenzahlung ist machbar. Aber es besteht keinerlei Verpflichtung, diese Option wahrzunehmen.

 

Weitere Fragen?

Siehe Adresse und Telefon auf der Seite "Aktionen".